Immobilien Nodes - Verkauf, Vermietung, WertermittlungImmobilien Nodes - Verkauf, Vermietung, Wertermittlung

08707 - 93 98 30

Sie wollen eine Immobilie verkaufen? Kontaktieren Sie Monika Nodes.

Nodes Immobilien
Wölflkofen 15
84166 Adlkofen

Telefon: 08707 - 93 98 30
Telefax: 08707 - 93 98 31
Mobil: 0170 - 781 74 34
E-Mail: info@nodes-immo-bayern.de

Nodes Immobilien, Monika Nodes

Nodes Immobilien

In Adlkofen bei Landshut

Herzlich willkommen auf der Homepage von Nodes Immobilien in Adlkofen bei Landshut. Seit 25 Jahren sind wir in Sachen Immobilien und deren Verkauf, Vermietung und Wertermittlung Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner.

Informieren Sie sich hier außerdem zu den Themen Energieausweis, „Home Staging“, Bauträgervertrieb und Vermietung auf Zeit.

Immobilien in ganz Niederbayern, Oberbayern und auch in der Oberpfalz. Auf Wunsch auch gerne deutschlandweit.
Von Adlkofen bei Landshut aus agieren wir für unsere Kunden in einem umfassenden Radius. Neuerdings sind wir auch im Ausland für Sie tätig. Unser Service für Sie geht über die Vermietung oder den Verkauf von Immobilien hinaus: Denn uns ist wichtig, dass Sie auch nach Abschluss aller Formalitäten weiterhin in allen Belangen rund um Ihre Immobilien bestens betreut werden.

Wir finden die passende Immobilie für Sie!

Jede Immobilie ist ganz individuell. Genauso wie jeder Mensch. Daher ist es so wichtig, das passende Eigenheim oder das richtige Mietobjekt zu finden. Denn schließlich sollte sich jeder in den eigenen vier Wänden wohl und geborgen fühlen. Mit unserer langjährigen Erfahrung rund um den Verkauf und die Vermietung von Immobilien legen wir bei unserem Tagesgeschäft genau darauf unser Augenmerk. Mit Fachwissen, Fingerspitzengefühl und jederzeit flexiblem Engagement bringen wir Sie und den Käufer oder den Mieter Ihrer Immobilien zusammen.

Nodes Immobilien steht für Diskretion, Verlässlichkeit und Kompetenz

Nodes Immobilien in Adlkofen bei Landshut wird geführt von der erfolgreichen Unternehmerin Monika Nodes. „Wir arbeiten für unsere Kunden stets zuverlässig, diskret und hocheffizient, das alles ist uns immens wichtig“, sagt die Gründerin von Nodes Immobilien. „Wenn Sie einen Immobilienmakler engagieren, wird er zu Ihrem engen Vertrauten: Er erhält Einblick in Ihre ganz persönlichen Angelegenheiten. Mit diesem Vertrauen gehe ich verantwortlich und respektvoll um: Denn Sie müssen schließlich wissen, dass Sie bei mir gut aufgehoben sind. Nur so können Sie Ihr Anliegen beruhigt in meine Hände geben. Und ich kann für Sie erfolgreich tätig werden.“

Wir setzen unser zertifiziertes Fachwissen bei Immobilien für Sie ein

Monika Nodes ist vom Bundesverband Deutscher Sachverständiger des Handwerks e. V. geprüfte Sachverständige für Immobilien. In dieser Eigenschaft nimmt sie für die Kunden Ihres Unternehmens Nodes Immobilien in Adlkofen bei Landshut Immobilienbewertungen von unbebauten und bebauten Grundstücken vor. Mit dem Siegel „EnergieWert-Expertin“ ist Monika Nodes befugt, Energieausweise für Ihr Objekt auszustellen. Lesen Sie hier mehr zum Thema Energieausweis. Ihre Mitgliedschaft beim Immobilienverband Deutschland IVD (Verband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige, Region Süd e. V.) ist das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler und bürgt für Qualität. Immobilienscout kürte Nodes Immobilien zum Premium Partner 2016.

Profitieren Sie von den Qualitätsvorteilen durch unsere Zertifizierung nach EU-Norm DIN EN 15733

„Erste Immobilienmaklerin in Landshut (Stand 22.09.17)“

Die Zertifizierung nach der DIN-Norm stellt hohe Anforderungen an die Dienstleistungen von Immobilienmaklern. Neben der fachlichen Qualifikation, die dem Immobilienfachwirt (IHK) entspricht, müssen zertifizierte Immobilienmakler Verhaltensregeln einhalten und Informationspflichten erfüllen, die den Endverbraucher sehr zugute kommen.

Was genau ist die DIN EN 15733?
Seit etwas mehr als zwei Jahren gibt es die DIN EN 15733 für Immobilienmakler. Diese Norm, die die Anforderungen an Immobilienmakler klar definiert und so Qualitätsmaßstäbe setzt, setzt sich Schritt-für-Schritt auch im Bewusstsein der Verbraucher durch.

Europaweite Gültigkeit
Mit der DIN EN 15733 wurde eine europaweit gültige Vorgaben gestaltet. Sie gilt in gleichem Wortlaut in 31 europäischen Ländern. Die Norm hat deshalb sowohl im grenzüberschreitenden Immobilienverkehr als auch in der Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler im eigenen Land gleichermaßen Gültigkeit.

Was ist der wesentliche Inhalt der Norm?
Die fachliche Mindestqualifikation für einen Immobilienmakler, der nach der Norm in Deutschland arbeiten und sich danach zertifizieren lassen will, ist festgeschrieben. Die Qualifikation, die ein Makler erfüllen muss, entspricht der Ausbildung zum Immobilienfachwirt mit 480 Stunden Ausbildung in Präsenzunterricht und weiterer Ausbildung und Nacharbeit im Selbststudium.

Deutsche Immobilienmakler, die sich nach der Norm zertifizieren lassen wollen, müssen bestimmte Verhaltensregeln und einen Moralkodex einhalten. Außerdem muss eine ausreichende Versicherung bestehen und ein unternehmensinternes Beschwerdemanagement existieren.

Ganz wichtig: Informationspflichten
Nach der DIN EN 15733 muss ein Immobilienmakler seinem Kunden bestimmte Informationen unaufgefordert zukommen lassen. So muss der Makler vom Verkäufer Nachweise über dessen Eigentumsrecht und die Bebauungssituation auf einem Grundstück sowie zu etwaigen Einschränkungen bei der Nutzung des Grundstücks einholen und den Käufer gegebenenfalls über bekannte Objektmängel informieren.

All diese Informationen müssen dem Kaufkunden des Immobilienmaklers zugänglich gemacht werden. Auf der anderen Seite muss der Immobilienmakler alle relevanten Informationen an seinen Verkäuferkunden weitergeben.
Das gilt zum Beispiel für die maßgeblichen Informationen zur Zahlungsfähigkeit des Käufers. Hier darf der Makler keine Informationen zurückhalten.

Ehrenkodex
Immobilienmakler, die nach der DIN EN 15733 arbeiten, verpflichten sich, die Interessen der Auftraggeber zu schützen und zu berücksichtigen und jede Diskriminierung zu vermeiden. Bei der Zusammenstellung der Informationen, die für einen Vertragsabschluss wichtig seien, müssten die zertifizierten Makler präzise auf Details achten.

Nach dem Moralkodex dürfen sie zudem keine irreführenden oder realitätsfernen Versprechungen machen. Außerdem verpflichtet sich ein zertifizierter Makler sämtliche Mitarbeiter über den Moralkodex zu informieren und sie seinerseits dazu zu verpflichten, dessen Regeln in der beruflichen Praxis einzuhalten.

Die DIN EN 15733 ist freiwillig
Eine ganz wichtige Regel von DIN Normen ist, dass die Anwendung der Norm freiwillig ist. Für Kunden eines Immobilienmaklers bedeutet dies, dass es sich lohnt danach zu fragen, ob der Immobilienmakler nach der Norm arbeitet. Dies sollte dann auch in dem schriftlichen Maklervertrag vereinbart werden. Es besteht keinerlei gesetzliche Verpflichtung, den Vorgaben aus der Norm nachzukommen.

Beispiel Qualifikation
Wer einen Lehrgang wie z.B. das Kontaktstudium Immobilienwirtschaft an einer Akademie wie der Deutschen Immobilien Akademie oder den Lehrgang zum Immobilienfachwirt absolviert hat, der hat als Immobilienmakler ein fundiertes fachliches Wissen.

Die Anforderungen der DIN-Norm an das Fachwissen eines Immobilienmaklers sind damit erfüllt. Immobilienmakler haben dann Kenntnisse über die jeweiligen Märkte und das Immobilienmarketing, Vermessungs- und Bewertungsverfahren sowie über die finanziellen Aspekte von Immobilientransaktionen erreicht.

Zertifizierung als Ausweis und Kontrollinstrument
Die Zertifizierung nach der DIN EN 15733 ist der Beleg dafür, dass der Immobilienmakler die Vorschriften aus der DIN EN 15733 erfüllt und in seiner Arbeit mit seinen Kunden auch wirklich anwendet.

Kunden haben zugleich die Gewissheit, dass die in der DIN-Norm festgelegten Informationspflichten von dem Immobilienmakler auch wirklich eingehalten werden. Die vom Immobilienmakler verwendeten Maklerverträge werden darauf überprüft, ob diese den Anforderungen der DIN EN 15733 entsprechen. Der Abschluss und die weitere Unterhaltung der erforderlichen Vermögensschadenversicherung werden ebenfalls kontrolliert.

Zertifizierungsstelle und laufende Überwachung
Die Zertifizierung von Immobilienmaklern nach der DIN EN 15733 erfolgt derzeit allein durch die DIA Consulting AG in Freiburg. Die Zertifizierung ist auf drei Jahre zeitlich befristet und verlangt somit die regelmäßige Weiterbildung und die Überprüfung durch die Zertifizierungsstelle. Nach drei Jahren erfolgt die Rezertifizierung durch die Zertifizierungsstelle. Diese laufende Kontrolle bedeutet für den Kunden des zertifizierten Maklers, dass das Maklerbüro in seiner Arbeit und bei der Einhaltung der DIN-Norm ständig überwacht wird.

Zusammenarbeit von Zertifizierungs- und Ombudsstelle Immobilien
Wenn Beschwerden gegen das Maklerbüro vorliegen, dann kann die Zertifizierungsstelle die Rezertifizierung ablehnen und die Ausstellung des Zertifikats verweigern. Deshalb arbeitet die Zertifizierungsstelle eng mit dem Ombudsmann Immobilien zusammen.

Verbraucher achten auf die Ziffern „15733“

Für Verbraucher und Kunden von Immobilienmaklern wird es also in Zukunft immer öfter darum gehen auf die Ziffern „15733“ und eine Zertifizierung des Maklerbüros nach der DIN EN 15733 zu achten.

Einen besseren Schutz der eigenen Interessen in der Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler gibt es derzeit in Deutschland nicht.

Benötigen Sie weitere Informationen rund um Immobilien? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sind Sie auf der Suche nach Immobilien? Möchten Sie Immobilien verkaufen oder vermieten? Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich doch bitte gerne jederzeit bei uns von Nodes Immobilien – wir freuen uns auf Sie! Zum Kontakt geht es hier.

Navigation